Hauptziele

Das EMRaDi-Projekt – Euregio Meuse-Rhine Rare Diseases – verfolgt drei Hauptziele:

  1. die Transparenz der Bedürfnisse und des Leistungsangebotes im Bereich Seltener Erkrankungen in der Euregio Maas-Rhein (EMR) zu erhöhen,
  2. Modelle für Patientenwege bei Seltenen Erkrankungen zu entwickeln, um in Synergie mit nationalen und europäischen Entwicklungen patientenorientierte Empfehlungen zu formulieren,
  3. das Netzwerk von Medizinern und anderen Angehörigen der Gesundheitsberufe , Krankenkassen und Patientenorganisationen zu verbessern und das (öffentliche) Bewusstsein für Seltene Erkrankungen zu schärfen.

Um diese Ziele zu erreichen, setzen die Projektpartner fünf Arbeitspakete (Work Packages WP) mit Aktivitäten vor Ort um.